Home / Mode News / Das Modelabel Dolce & Gabbana

Das Modelabel Dolce & Gabbana

Hinter dem angesagten und erfolgreichen Modelabel Dolce & Gabbana stehen gemeinsam ein Mailänder und ein Sizilianer. Domenico Dolce und Stefano Gabbana begegneten sich 1980 in Maliand und stellten schnell fest, dass sich ihre Fähigkeiten hervorragend ergänzen. Während Dolce aus einer sizilianischen Schneiderfamilie stammt und das Handwerk von der Pike auf lernt, verfügt Gabbana als Grafik-Designer zunächst zwar nicht über eine entsprechende Fachausbidung, bringt sich aber künstlerisch mit Leidenschaft ein.

1985 wird das Label Dolce & Gabbana in Mailand gegründet, und über den geneinsamen Stil sind sicn die Jungtalente schnell einig. Der üppige Neon-Barock beinflusst die beiden ähnlich wie schon vor ihnen Roberto Cavalli und Gianni Versace. Themen-Shows von Rokoko bis Empire stellen immer wieder historische Bezüge her. Die opulenten Kreationen und auffälligen Tierdrucke des Labels erfreuen sich heute besonders in den osteuropäischen Großstädten großer Beliebheit.

Sizilianische Einflüsse finden sich in strengen Modellen aus dunklem Tuch und Spitze wieder. Dazu werden gern die maskuline Coppola-Mütze und der Rosenkranz als Kette kombiniert.

Dolce & Gabbana gilt aber andererseits auch mit farbenfrohen, sinnlichen Kollektionen und spektakulären Bikinis als Inbegriff des Südens.

Der freche, bunte Fiorucci-Stil wird beim jugendlichen Brand D & G aufgegriffen.

So gegensätzlich wie ihre Mode sind auch die beiden Firmeninhaber. Während Domenico Dolce der zurückhaltende, unauffälig gekleidete Arbeiter ist, immer beim Zuschneiden und Anstecken anzutreffen, gilt Stefano Gabbana als strategischer Kopf des Unternehmens. Sorgfälltig gekleidet und wortgewandt, steht er gern in der Öffentlichkeit und pflegt den Kontakt zur internationalen Promi-Szene.

Als gleichberechtigte Partner und alleinige Besitzer des Modelabels sind sie jedoch gemeinsam für alle Produktbereiche zuständig.

Zum 20. Firmenjubiläum 2005 konnten die Erfolgs-Designer mit 2400 Mitarbeitern, 83 eigenen Boutiquen und einem Gesamtumsatz von 1 Milliarde Euro aufwarten; die Wachstumsrate liegt in allen Sparten von Bekleidung über Dessous, Brillen bis zu Schuhen im zweistelligen Bereich.

In den Mailänder Flagship-Stores gibt es beriets neben der D&C Mode, hauseigene Cafes, Haarschnitte und Massagen. Die Defilées finden in einem alten Kino statt, das tausenden Besuchern Platz bietet.

Dolce & Gabbana ist auf dem besten Wege sich – ähnlich wie Armani – zu einem Lifestyle-Imperium zu entwickeln.

Über admin

Hinterlasse eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht veröffetnlicht. Benötige Felder sind markiert mit *

*