Home / Anlässe / Hochzeit / Hochzeit-Checkliste für den perfekten Tag
Hochzeit-Checkliste für den perfekten Tag

Hochzeit-Checkliste für den perfekten Tag

Für viele Frauen ist es der Tag aller Tage. Seit der frühen Kindheit wird der Hochzeitstag in der Fantasie durchlebt und eine Illusion von einem idealen Ablauf durchdacht. Auch für Männer ist die Aufregung mit der Entscheidung für den Antrag und die Hochzeit nicht das Ende. Der Entschluss zu heiraten, ruft gefühlte tausend Dinge auf den Plan, die sorgfältig beachtet werden sollten. Nur bei einer guten Vorbereitung wird es auch der wirklich schönste Tag im Leben.

Eine Checkliste für die Hochzeit ist ein absolutes Muss. Direkt nach dem Antrag oder dem Beschluss zu heiraten sollten sich die zukünftigen Eheleute Gedanken machen, ob die Zeremonie und die Feier im kleinen familiären Umfeld stattfinden sollen oder ob es eine Party mit vielen Freunden werden soll. Anhand dieser Entscheidung wird die Vorbereitung dann umfangreicher oder entspannter. Der nächste Schritt ist das Finden eines Termins. Dabei ist es ratsam, neben dem Wunschdatum einen Ausweichtermin im Vorfeld zu besprechen. Gerade bei schönen Daten oder im Frühjahr kann es vorkommen, dass die gewünschten Termine bereits vergriffen sind. Beim Standesamt muss dann die Eheschließung angemeldet werden. Um das Aufgebot zu bestellen, werden beglaubtige Kopien der Geburtsurkunden sowie ein gültiger Personalausweis und gegebenenfalls die Aufenthaltsbescheinigung benötigt. Anmelden kann man die Hochzeit frühestens 6 Monate vor dem eigentlichen Termin.

Bild by Daniela Berghold pixelio.deIm nächsten Schritt sollte ein ungefähres Budget geplant werden. Ratsam ist es dabei, nicht ausschließlich auf die zu erwartenden Geschenke zu vertrauen sondern realistisch die finanzielle Situation einzuschätzen. Die Hochzeit sollte in jedem Fall alleine finanzierbar sein und die Hochzeitsgeschenke wirklich Geschenke darstellen. Die Location für die Feier sowie eventuell eine Kirche oder das Trauzimmer müssen ausgesucht werden. Der nächste Punkt auf der Hochzeits-Checkliste ist die Gästeliste und die damit verbundenen Einladungen. Etwa ein halbes Jahr vorher sollten diese versendet werden. Gerade Gäste, die weiter anreisen sollten ausreichend Vorlauf haben. Ein nicht unwesentlicher Punkt ist die Hochzeitsreise. Wird diese beizeiten gebucht, spart man sich unnötigen Stress und kann sich auf die Auszeit nach dem Hochzeitsstress freuen. Im Internet findet man z. B. verschiedene Reiseführer, wo man sehr interessante Erfahrungsberichte von verschiedenen Reisen lesen kann, und somit einein Überblick schafft.

Das Hochzeitskleid auszusuchen, stellt ebenfalls einen wichtigen Punkt auf der Checkliste dar. Meist werden etwa drei Brautläden besucht bis das richtige Kleid gefunden ist. Einige Programmpunkte für die Feier sowie ein DJ oder andere Showeinlagen sollten ebenfalls nicht auf die lange Bank geschoben werden. Etwa drei Monate vor der Hochzeit können die Eheringe ausgesucht und bestellt werden, sowie das Outfit für den Bräutigam. Bei den Trauringen sollte man auf keinem Fall sparen, denn sie sollen auch für das ganzes Leben halten, ob man aber eher klassische oder moderne auswählt ist es eine Geschmackssache, auf dem Trauringe-Online Shop findet man hochwertige Eheringe in alle möglichen Arten. Wenn das Brautpaar noch einen Tanzkurs besuchen möchte, sollte dies ebenfalls ausreichend vorher geplant werden. Weiterhin sind die Menüauswahl sowie die Wahl des Fotografen wichtig. Acht Wochen vor dem großen Termin sollte die Braut einen Friseurtermin festlegen, beide die Hochzeitstorte bestellen sowie den Junggesellenabschied planen. Nicht vergessen werden sollte auch Schmuck für Dekoration zur Feier oder auf dem Hochzeitsauto.

Einen Monat vor der Hochzeit ist der Brautstrauß zu bestellen, die Ringe abzuholen und die konkreten Abläufe mit den Trauzeugen zu besprechen. Unter Umständen erfolgt noch einmal eine Anprobe von Hochzeitskleid und –anzug um Änderungen noch vornehmen zu können. Nicht wenige Bräute nehmen vor lauter Stress vor der Hochzeit noch einmal ab. In den letzten Tagen vor der Hochzeit kann man die Rede des Bräutigams planen sowie Tischkarten mit Namen beschriften. Außerdem kann man einen Termin im Nagelstudio vereinbaren. Ein ebenfalls wichtiger Punkt für Paare, die nach der Trauung und der Feier direkt in den Urlaub fahren ist auch, Dinge zu organisieren, die nur geliehen sind und wieder zurückgegeben werden müssen. Sicher übernehmen gern die Eltern oder Trauzeugen diese kleinen Wege, während sich das Paar im Urlaub ausspannt. Sind all die Punkte beizeiten organisiert und geplant, steht einer schönen und unvergesslichen Hochzeit nichts im Wege. Ein wenig Entspannung sollte auch dem Brautpaar gegönnt sein – bei guter Vorbereitung steht einer stressfreien Hochzeit nichts im Wege.

Über admin

Hinterlasse eine Nachricht

Scroll To Top